xeomed SEO-Ranking „Orphan Drugs “ Teil 1: Morbus Fabry

Bei unserem SEO-Ranking zu Morbus Fabry, einer seltenen Stoffwechselstörung, machen drei Unternehmen die Sache unter sich aus: Amicus Therapeutics, Sanofi und Takeda.

Alle drei Unternehmen haben das Thema jeweils auf ihrer Unternehmensseite behandelt und eine eigene Ratgeber-Seite ins Leben gerufen. Brand-Seiten für ihre Medikamente lohnen sich in diesem Fall nicht, da es sich um rezeptpflichtige Medikamente handelt und diese nicht beworben werden dürfen.

Ranking Top 10 Brand Husten und Hals

Als klarer Sieger des SEO-Rankings geht aus diesem Dreikampf dabei Takeda hervor: Sowohl die Ratgeberseite fabry-wissen.de mit knapp 35 Punkten als auch die Unternehmensseite mit 32 Punkten konnten mehr als doppelt so viele Punkte in der Gesamtwertung einstreichen wie der Drittplatzierte. Dabei unterscheiden sich die Gründe hierfür bei beiden Seiten stark:

fabry-wissen.de, hat mit Abstand das größte Keywordset aller Wettbewerber und holt dadurch die meisten Punkte bei den Top 100-Keywords. In ansehnlichem Design präsentiert der Ratgeber dabei Content zu verschiedenen Teilaspekten der seltenen Krankheit. Dieser besticht dafür aber mit Vielfalt, Umfang und dem ein oder anderen interaktiven Element.

Die Unternehmensseite von Takeda hingegen punktet mit ihrer enormen Anzahl an erhaltenen Backlinks. Es gibt einen Text, der sich mit der Erkrankung Morbus Fabry auseinandersetzt und mit 2000 Wörtern sehr ausführlich ist. Dieser ist jedoch nicht keywordoptimiert, so dass hier noch Potenzial brach liegt.

Auf den letzten beiden Rängen landen die beiden Ratgeberseiten von Amicus Therapeutics, fabryfacts.de (5,95 Punkte), und Sanofi, lysosolutions.de (2,29 Punkte).

Mit Fabry Facts hat Amicus einen Ratgeber kreiert, der sich ganz Morbus Fabry widmet und die „Basic Facts“ rund um die Erkrankung abhandelt. Dennoch ist der Content weniger ausführlich als der der Konkurrenz und wird zudem teilweise durch Schaubilder versteckt. Die Themenvielfalt könnte mit zusätzlichen Texten deutlich erhöht werden. Außerdem wäre hier mit der richtigen Keywordoptimierung, einer besser aufgebauten Menüführung und einer ausgearbeiteten URL-Struktur noch viel Potenzial nutzbar.

Die Domain Lysosolutions.de von Sanofi soll Menschen Informationen zu lysosomalen Speichererkrankungen anbieten. Das Verzeichnis zu Morbus Fabry hatte bis November 2019 in etwa die gleiche Sichtbarkeit wie die Unternehmensseiten von Takeda und Sanofi (Platz 2 und 3). Durch das Google November-Update 2019 hat die Seite aber stark an Sichtbarkeit verloren und konnte sich davon seitdem nicht erholen. Dabei ist der Content zu Morbus Fabry sehr ausführlich und aufwendig gestaltet, mit Videos, Grafiken und anderen auflockernden Elementen. Ein Ansatz wäre, das Verzeichnis weiter auszubauen: Derzeit befindet sich der gesamte Content zu Morbus Fabry quasi auf einer URL. Um die Sichtbarkeitsverluste auszugleichen, bedarf es bei Lysosolutions aber sicherlich einer tiefergehenden SEO-Analyse.