[Update 14.8.2018] Core Algorithmus Update von Google – was bedeutet das für die Gesundheitsbranche?

Was bereits vermutet wurde, ist nun offiziell bestätigt: Google hat ein Core Algorithmus Update veröffentlicht. Solche umfassenden Updates sind für Google nichts Ungewöhnliches, sie werden mehrmals pro Jahr ausgerollt. Und wie immer macht Google ein großes Geheimnis daraus, welche genauen Änderungen vorgenommen wurden. Auswirkungen auf die Webseiten der Gesundheitsbranche sind aber bereits spürbar.

Aktueller Stand zum Core Algorithmus Update: Sichtbarkeits- und Traffic-Verlust

Zuletzt hatte Google im Februar und April diesen Jahres ein Core Algorithmus Update veröffentlicht. Entgegen anderer Updates, bei denen lediglich bestimmte Bereiche oder Anfragen optimiert werden, betrifft ein Update des Core Algorithmus auch die Rankings der Suche insgesamt. Ob sich dies positiv oder negativ auf einzelne Webseiten auswirkt, lässt sich aber erst im Nachhinein bewerten.

Gleiches gilt für das von Freitag (03.08.2018) auf Montag (06.08.2018) durchgeführte Core Algorithmus Update. Das Update wird noch in dieser Woche (KW 32) ausgerollt, es ist also weiterhin global aktiv. Das heißt, dass es auch für die Webseiten, die aktuell nicht von Traffic-Verlusten und Co. betroffen sind, noch zu Auswirkungen kommen kann.

Laut Google handelt es sich hierbei um ein allgemeines Core Algorithmus Update, das auf keine Branche direkt ausgerichtet ist. Unsere bisherigen Analysen lassen allerdings die Vermutung zu, dass zum Großteil Webseiten aus dem Healthcare sowie verwandte Themengebiete (Fitness, gesunder Lifestyle) betroffen sind. Ähnlich äußert sich auch Sistrix1, nach dem es vor allem Seiten aus der Finanz- und Gesundheitsbranche getroffen hätte. Derlei Seiten haben in dem genannten Zeitraum massiv an Sichtbarkeit verloren und auch mit Traffic-Verlusten zu kämpfen. Demgegenüber gibt es allgemein große Portale, wie Gutefrage.net, aber auch andere Webseiten, beispielsweise aus dem Ausland oder Affiliate Webseiten, die an Traffic und Sichtbarkeit gewonnen haben. Warum sich das Core Algorithmus Update ausgerechnet auf diese Seiten positiv auswirkt und auf Webseiten aus der Gesundheitsbranche, die aus SEO-relevanten Gesichtspunkten bislang von Google positiv bewertet wurden, lässt sich derzeit nicht eindeutig sagen.

Aktuell sind beispielsweise folgende Portale aus der Gesundheitsbranche als „Gewinner“ des Core Algorithmus Update zu bezeichnen:2

PortalSichtbarkeit Freitag 03.08.2018Sichtbarkeit Dienstag 07.08.2018Prozentualer Gewinn
aerztezeitung.de10,23321,88114%
pharmazeutische-zeitung.de7,37714,09491%
meine-gesundheit.de10,82820,28187%
gesundheit.de67,22997,18245%
europa-apotheek.com8,27211,87444%
maennergesundheitsportal.de0,28170,342121%
netdoktor.de84,274100,5619%

Dem gegenüber stehen die aktuellen „Verlierer“, wie zum Beispiel:2

PortalSichtbarkeit Freitag 03.08.2018Sichtbarkeit Dienstag 07.08.2018Prozentualer Verlust
fruchtbare-tage.com1,3760,1702-88%
qualitaetskliniken.de2,3280,501-78%
bessergesundleben.de6,1081,964-68%
dred.com15,6077,351-53%
mylife.de16,7438,619-49%
lifeline.de42,7424,263-43%

Die genauen Änderungen des Updates bleiben – wie bisherige – geheim. Keinesfalls handelt es sich hierbei um eine Abstrafung durch Google, wie sie beispielsweise durch einen Verstoß der Google Richtlinien der Fall wäre. Es handelt sich lediglich um eine Anpassung beziehungsweise Optimierung der für den User relevanten Suchergebnisse; die Wertigkeit einzelner Webseiten hat sich demnach für Google aktuell geändert. Daher ist noch nicht vorhersehbar, inwiefern ein aktiver, positiver Einfluss durch die Seitenbetreiber möglich ist.

Google Core Algorithmus Update: Ausblick für die Gesundheitsbranche

Zunächst einmal sei gesagt: Keine Panik. Da das Core Algorithmus Update derzeit noch ausgerollt wird, ist der gesamte Umfang der Auswirkungen noch nicht greifbar. „Wir gehen aber davon aus, dass Google hier noch einmal nachjustiert“, so Tino Niggemeier, Geschäftsführer und Gesellschafter von xeomed. „Auch bei bisherigen Updates gab es im Nachgang noch einmal Korrekturen, die einige Webseiten sich wieder haben einpendeln lassen.“ Dieses Szenario konnte unter anderem nach einem Update im Jahr 2017 beobachtet werden, als sich beispielsweise folgende Webseiten wieder erholten:2

PortalSichtbarkeit 06.02.2017Sichtbarkeit 13.02.2017Sichtbarkeit 06.11.2017
medikamente-per-klick.de9,1197,35814,015
apo-rot.de6,7165,348,506

Eigentlich ist Google stets darum bemüht, vor allem die Seiten zu pushen, die unter anderem qualitativ hochwertigen Content liefern, schnelle Ladezeiten aufweisen und ihre Webseiten auf mobile-first optimiert haben.

[Stand: 07.08.2018; Autor: Marc-Michael Schoberer]

[Update: 14.08.2018 – Expertise wichtiger denn je]

Letzte Woche Mittwoch wurde das Google Core Algorithmus Update vollständig ausgerollt. Allerdings ist noch immer nicht ganz klar, warum bestimmte Seiten derart stark betroffen sind. Google hat jedoch vor einigen Wochen – und das seit über einem Jahr Pause – erstmals wieder deutliche Anpassungen an den sogenannten Quality Rater Guidelines vorgenommen. Eine der Hauptänderungen betraf den Bereich E-A-T.

Das Core Algorithmus Update – und die Google Quality Rater Guidelines

Google setzt bei der Bewertung von Webseiten auf die Quality Rater Guidelines. Dieser offiziell als „Richtlinien zur Bewertung der Qualität der Suche“ bezeichnete Leitfaden ist für Evaluatoren gedacht, die eine manuelle Prüfung von Webseiten vornehmen. Dabei muss erwähnt werden, dass diese Personen nicht direkt für das Ranking einzelner Seiten verantwortlich sind – nahezu alle Rankings erfolgen über den Google Algorithmus.

Die Evaluatoren bewerten SERPs (Search Enginge Result Pages), die basierend auf dem aktuellen Ranking-Algorithmus (nach einem Update) ausgespielt werden. Die Frage ist dann, ob das Update zu besseren Suchergebnissen geführt hat. Die Resultate der Bewertung sollen zwar keinen direkten Einfluss auf das Ranking der jeweiligen Webseite haben – es wird allerdings angenommen, dass die Ergebnisse als Trainingsdaten für Machine-Learning-Programme dienen.

E-A-T: Google erhöht den Anspruch beim Umgang mit sensiblen Daten

Eine der größten Veränderungen innerhalb der Guidelines betrifft den Bereich YMYL (Your Money Your Life) und E-A-T, der für Expertise (Kompetenz), Authoritativeness (Autorität) und Trustworthiness (Vertrauenswürdigkeit) steht. Google setzt vor allem die Messlatte für sensible Inhalte noch einmal herauf – und das hat insbesondere Auswirkungen für Webseiten im Gesundheitsbereich. In Fachkreisen wird das Google Algorithmus Update daher auch als „Google Medic Update“3 bezeichnet. Der beispielhafte Auszug aus den Guidelines soll dies noch einmal verdeutlichen:

High E-A-T medical advice should be written or produced by people or organizations with appropriate medical expertise or accreditation. High E-A-T medical advice or information should be written or produced in a professional style and should be edited, reviewed, and updated on a regular basis.2

Für die Webseiten innerhalb der Gesundheitsbranche könnte es unter anderem von Vorteil sein, Autoren auf ihren Artikeln zu nennen, die einen medizinischen Hintergrund aufweisen (Expertise). Auch der umfassendere Ausbau einer Marke/einer Brand (Authoritativeness) und das Schaffen von Transparenz (Trustworthiness), beispielsweise durch eine „Über uns“-Seite, sind mögliche Schritte. Sicherlich gehen die genannten Punkte Hand in Hand – mit dem Ziel, dem User nur höchste Qualität zu bieten.

[Stand: 14.08.2018; Autor: Marc-Michael Schoberer]

1 SISTRIX: Core-Algorithmus-Update: Gesundheits- & Finanzseiten betroffen. URL: https://www.sistrix.de/news/core-algorithmus-update-gesundheit-finanzen-betroffen/ (Stand: 07.08.2018).
2 nach https://www.sistrix.com/
3 Seroundtable: Google Medic Update: Google’s Core Search Update Had Big Impact On Health/Medical Sites. URL: https://www.seroundtable.com/google-medic-update-26177.html (14.08.2018).
4 Google Quality Rater Guidelines. URL: https://static.googleusercontent.com/media/www.google.com/de//insidesearch/howsearchworks/assets/searchqualityevaluatorguidelines.pdf, S. 18 f. (14.08.2018).


Wir halten Sie gerne auch weiterhin über das Core Algorithmus Update auf dem Laufenden. Hinterlassen Sie uns nachstehend Ihre Kontaktdaten.