Wie geht die Google-Suche?

Google – das unendliche und unergründbare Universum? Wir bringen Licht ins Dunkel und zeigen Ihnen, wie Google relevante Themen für die recherchierenden User filtert und zur Verfügung stellt. Die Ranking-Systeme von Google durchforsten dabei die Vielzahl an Webseiten in rasanter Geschwindigkeit, um ein schnelles und relevantes Ergebnis zu liefern. Damit dies funktioniert, werten mehrere Algorithmen die Suchanfragen aus. Die Algorithmen werden immer wieder durch Updates aktualisiert und angepasst.

Wichtiger Bestandteil der Google-Suche: Wortanalyse

Google findet im ersten Schritt heraus, was genau der Benutzer sucht. Hierfür muss die jeweilige Suchanfrage mithilfe von eigens erstellten Sprachmodellen auf die Bedeutung der einzelnen Wörter analysiert werden. So lassen sich unter anderem folgende wichtige Faktoren prüfen:

  • Kategorisierung der Information:

    Für Google ist es wesentlich, herauszufinden, wie die Suchanfrage einzuordnen ist: Handelt es sich um eher allgemeine oder spezifische Fragen oder wird in der Umgebung nach Geschäften und Unternehmen gesucht? Interessant sind auch Begriffe, welche die Suchanfrage näher eingrenzen, wie „Öffnungszeiten“, „Inhalt“ oder „Bilder“. Zusätzlich kann erkannt werden, ob es sich um ein aktuelles Thema handelt und Ergebnisse vom heutigen Tag gesucht werden.

  • Grammatik- und Rechtschreibfehler:

    Außerdem orientieren sich die Sprachmodelle an neuen Sprachforschungen, wodurch Grammatik- und Rechtschreibfehler auffallen. So sucht Google trotz eines eingegebenen Tippfehlers des Users nach den richtigen Wörtern und liefert die passenden Antworten.

  • Synonyme:

    Ein Wort hat mehrere Synonyme? Kein Problem! Das Synonymsystem von Google erkennt die verschiedenen Bedeutungen und zeigt die geeigneten Treffer.

Den Suchbegriff abgleichen

Im zweiten Schritt suchen die Google-Algorithmen den Begriff im Suchindex (Gesamtheit aller Webseiten, die bei Google gespeichert sind), um taugliche Webseiten zu finden. Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf bestimmten Schlüsselwörtern, den Keywords: Kommen sie im Titel, im Haupttext oder in den Überschriften vor? Wie oft sind sie im Text vertreten?

Zudem versucht Google zu analysieren, ob die Keywords nur häufig auf der Seite erscheinen oder ob der Text tatsächlich die gewünschten Antworten liefert. Zusätzlich wird die Sprache unter die Lupe genommen: Wenn der User seinen Suchtext auf Deutsch eingibt, dann werden auch überwiegend Ergebnisse in dieser Sprache angezeigt.

So funktioniert das Ranking

Nachdem es bei den meisten Suchanfragen unzählige mögliche Treffer gibt, ist ein Ranking der Webseitenauswahl unvermeidlich. Dadurch kann Google gewährleisten, dass die besten Seiten zuerst in der Ergebnisauswahl erscheinen. Es findet durch die festgelegten Algorithmen heraus, ob ein Text nützlich und passend ist. Hierbei werden viele verschiedene Faktoren zu Rate gezogen, wie beispielsweise:

  • Nutzerfreundlichkeit der Seite
  • Aktualität
  • Keywords

Zusätzlich ermittelt Google die Webseiten, die bei ähnlichen Nutzerfragen präferiert wurden, und merkt sich, ob von anderen Seiten auf sie verlinkt wurde.

Genauere Ergebnistreffer dank Kontextbezug

Die Relevanz der Suchergebnisse wird von drei weiteren Faktoren beeinflusst, die Informationen über die mögliche Suchintention preisgeben:

  • Sucheinstellungen bei Google
  • vorheriger Suchverlauf
  • Standort

Die Treffer werden verbessert, indem persönliche Einstellungen (wie die bevorzugte Sprache oder das Herausfiltern von anstößigen Ergebnissen) in Google berücksichtigt werden. Zusätzlich ist der Suchverlauf ein wichtiger Anhaltspunkt. So nimmt Google die früheren Suchen wahr und reagiert dementsprechend mit Anpassungen der aktuellen Suche. Auch das Land, in dem sich der User gerade befindet, ist bei manchen Anfragen von essenzieller Bedeutung und somit auch für die passenden standortbezogenen Antworten.

Das perfekte Suchergebnis ist also eine Kombination aus diversen Multiplikatoren, deren Algorithmen und Ranking-Systeme immer aktualisiert werden, um noch bessere Treffer zu erzielen.


Quelle: Google.com: Funktionsweise der Suchalgorithmen. URL: https://www.google.com/intl/de/search/howsearchworks/algorithms/ (27.2.2019).